Nachrichten

Auswahl
 

Videoüberwachung reduziert die Kriminalität nicht - Wir sehen den CDU-Vorschlag zur Videoüberwachung der Winsener Innenstadt sehr skeptisch

Mit der seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 bestehenden latenten Unsicherheit in der Bevölkerung wird derzeit eine Menge an Kontroll- und Überwachungstechnologien praktisch ohne Widerstand mit den dazugehörigen Einschränkungen von Bürgerrechten, Privatsphäre und Datenschutz durchgesetzt. Dieses zeigt sich nicht nur durch die immer wieder "verbesserten" Sicherheitsgesetze des Bundes sondern auch auf kommunaler Ebene, beispielsweise durch die Videoüberwachung, wie sie jetzt von der CDU Stadtratsfraktion für die Winsener Innenstadt gefordert wird. mehr...

 
 

Keinerlei Hetzjagd!

Die Winsener SPD verwahrt sich ausdrücklich gegen den Vorwurf der „Hetzkampagne“ gegen die Shape Sport GmbH in Sachen Reball-Anlage in Winsen (Luhe).
In keiner Weise hat die SPD jemals eine Kampagne gegen Hr. Jens-Peter Schlüter oder die Shape Sport GmbH betrieben, wie uns jetzt im Winsener Anzeiger vom Samstag, 03.02.2007, vorgeworfen wird. mehr...

 
 

Unterversorgung amtlich festgestellt - Unsere jahrelange Position wurde nun bestätigt

"Der neue Kindergartenbedarfsplan für den Landkreis Harburg, der Beratungsgegenstand auf der nächsten Sitzung des Ausschusses für vorschulische Erziehung, Bildung und Schule sein wird, bestätigt unser jahrelanges Bemühen um ein verbessertes Angebot an Krippen- und Hortplätzen für Familien im Bereich der Stadt Winsen (Luhe)“ so Dr. Dieter Bender, unser Sprecher im Ausschuss. mehr...

 
Birgit Eckhoff, stellv. Fraktionsvorsitzende
 

Mehrgenerationenhaus für Winsen (Luhe)

Unsere Fraktion im Winsener Stadtrat hat für die kommende Sitzung des Ausschuss für Jugend, Soziales, Gleichstellung, Integration, Senioren und Familie am 23.01.2007 (TOP 10) den Antrag gestellt, die Verwaltung zu beauftragen, die Machbarkeit der Einrichtung eines Mehrgenerationenhaus in Winsen (Luhe) zu untersuchen und eine entsprechende Kostenkalkulation mit möglichem Standort zu ermitteln.
Unterstützend dazu fördert die Landesregierung die Begegnung und gegenseitige Unterstützung der Generationen durch die Schaffung von Mehrgenerationenhäusern. mehr...

 
Dr. Dieter Bender, Mitglied des Kreistages und des Stadtrates
 

Leukämie in der Elbmarsch

Die nach wie vor anhaltenden Leukämieerkrankungen von Kindern im Raum Elbmarsch / Geesthacht und auch in Winsen (Luhe), führen zu einer berechtigten anhaltenden Beunruhigung der Bürger in dieser Region.
Die SPD - Kreistagsfraktion hat daher, um bei der Aufklärung der Herkunft der Erkrankungen endlich voran zu kommen, den Antrag gestellt, dass sich der Landkreis Harburg mit 20.000 Euro an den Untersuchungen beteiligt. mehr...

 
Das Marstall-Café war gut gefüllt – sowohl mit Gegnern als auch mit Befürwortern von Computer- und Reball-Spielen.
 

„Gewalt ist nicht cool“ - SPD Winsen und Monika Griefahn luden zum Thema Gewaltspiele in den Winsener Marstall ein

„Gewaltspiele als Sündenbock?“ – es war eine provokante Frage, die am vergangenen Donnerstag im Winsener Marstall-Café eine emotionale und kontroverse Diskussion entfachte. Unser Ortsverein und unsere Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn hatten neben Computerspielen auch nicht virtuelle Spiele wie Paintball oder Gotcha zum Thema gemacht. Rund 80 Gäste hatten sich eingefunden und repräsentierten nicht nur eine breite Altersspanne, sondern auch nahezu das gesamte Meinungsspektrum zu dem Thema, das nach dem Amoklauf von Emsdetten im November wieder in den Fokus der öffentlichen Diskussion gerückt ist. mehr...

 
 

Wir befürworten den Bau einer Parkpalette am Winsener Bahnhof

„Wir stimmen mit der CDU – Fraktion überein, dass die Parkplatzsituation am Winsener Bahnhof dringend entspannt werden muss“ so Dirk Oertzen, Fraktionsvorsitzender. „Wir haben in der Fraktion bereits über das Thema Parkpalette diskutiert und waren uns einig, dass der Bau einer solchen vor allem die für die Anwohner untragbar werdende Situation entschärfen wird“ so Oertzen weiter. mehr...