Nachrichten

Auswahl
Foto: SPD-Ortsverein Winsen (Luhe)
 

Stadtrat trifft die richtige Entscheidung und stellt die Schulsozialarbeit langfristig sicher

"Unser Appell wurde erhört: Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit gegen die Stimmen von CDU und Bürgermeister beschlossen, die Schulsozialarbeit an den Winsener Grundschulen bis zur Übernahme durch das Land sicherzustellen. Damit haben die Schulsozialarbeiter endlich die notwendige Arbeitsplatzsicherheit, die sie für ihre Aufgabe brauchen", so Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzender Benjamin Qualmann. mehr...

 
 

Wertschätzung der Schulsozialarbeit – Langfristige Sicherung der Schulsozialarbeit an den Winsener Grundschulen bis zur Übernahme der Finanzierung durch das Land“

Winsener SPD fordert den Stadtrat auf, der Empfehlung des Ausschusses für Schulen und Kindertagesstätten zu folgen und die Schulsozialarbeit bis zur Übernahme durch das Land, spätestens 2021, finanziell sicherzustellen. mehr...

 
Foto: SPD-Ortsverein Winsen (Luhe)
 

Positionspapier ÖPNV - Entwicklung des Busverkehrs in Winsen

Im Kreistag wird in Kürze ein neuer Nahverkehrsplan verabschiedet. Zudem wird im Winsener Stadtrat im laufenden Jahr über die Neuausrichtung des Busverkehrs entschieden. Die Winsener SPD hat sich deshalb umfassend mit dem Thema beschäftigt, um auf beiden Ebenen Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen. mehr...

 
 

CDU-Kandidat Althusmann sucht AfD-Nähe – Junge Flüchtlinge unter Generalverdacht

Empört reagiert Dr. Christos Pantazis, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, auf die populistische Forderung von CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann, das Alter junger Flüchtlinge generell ärztlich feststellen zu lassen: „Mit seiner Forderung bedient sich Althusmann bei der AfD und will mit dem Schicksal unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge Wahlkampf machen. Dabei scheut er auch die Nähe zur rechtspopulistischen AfD nicht“, kritisiert Pantazis. mehr...

 
 

"Das System durchrütteln"

Doris Schröder-Köpf, SPD-Landtagsabgeordnete und gleichzeitig Niedersachsens Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, besuchte jetzt auf Initiative Svenja Stadlers das Darius-Projekt in Winsen. Träger des Flüchtlingsausbildungsprojektes ist der Kirchenkreis Winsen in Kooperation mit der Stadt Winsen. "Wir bräuchten einen Rucksack, aus dem je nach Bedarf die Maßnahmen entnommen werden könnten, die ein Flüchtling auf dem Integrationsweg benötigt“, sagte Schröder-Köpf während des Termins. mehr...