Zum Inhalt springen
Elbmobil steht in der Nähe vom Bahnhof Winsen (Luhe) Foto: Thomas Bohn
Elbmobil steht in der Nähe vom Bahnhof Winsen (Luhe)

26. April 2023: ENDLICH! Das Elbmobil erreicht Winsen!

Die Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Winsen (Luhe) Ursula Caberta und Thomas Bohn und die SPD-Stadtratsfraktion in Winsen freuen sich, dass die Bemühungen endlich das Elbmobil in Winsen einzuführen, nun zum Erfolg geführt haben.

„Für die Menschen in den Winsener Ortsteilen, die ja vom so genannten Stadtbussystem abgeschnitten sind, gibt es endlich, neben dem Regional- und Schulbusangeboten des Landkreises eine wirkliche Mobilitätsmöglichkeit im ÖPNV!“ so die Vorsizenden der SPD Winsen.

"Der Dank, der die Einführung in Winsen möglich gemacht hat, gilt insbesondere Landrat Rempe und der Kreisverwaltung, die immer vom Erfolgsrezept Elbmobil überzeugt waren, ebenso wie wir, ergänzen die beiden.

Damit ruht sich der SPD-Ortsverein Winsen (Luhe) mit Vorstand und Fraktion allerdings nicht aus. Der neue Nahverkehrsplan ist in der Diskussion und auch die Diskussion um das Stadtbussystem in Winsen bleibt bei der SPD auf der politischen Tagesordnung.

Ziel muss es für alle politisch Verantwortlichen im Landkreis und der Kreisstadt sein ein ÖPNV-Angebot zu etablieren, dass den Vorgaben des Niedersächsischen Nahverkehrsgesetzes entspricht. Dort ist nachzulesen, dass ein ÖPNV-Angebot zur Daseinsvorsorge der Bevölkerung gehört und Vorrang hat vor dem Individualverkehr.

Mit der Einführung des Elbmobils in Winsen ist ein erster Schritt getan, für einen guten ÖPNV im Landkreis müssen nun weitere Schritte folgen.

Vorherige Meldung: Installation von Beleuchtung bei einem Teilstück vom „Mittelster Weg“

Nächste Meldung: Hauptversammlung wählt neuen Vorstand

Alle Meldungen