Datum und Uhrzeit

12. Juni 2010, 14:00

In den Kalender speichern (ics-Datei)

Zu einer informativen Aue – Wanderung zum Thema Heidewasserlieferung nach Hamburg lädt jetzt die Hanstedter SPD ein. Eingeladen sind alle an dem Thema Interessierten.

Für die Organisatoren ist es hilfreich, wenn sich interessierte Teilnehmer/innen telefonisch anmelden. Dies kann geschehen unter 04183 – 5597 (Manfred Lohr) oder unter 04184 – 1338 (Hans Schiemann).

„Der Antrag der Hamburger Wasserwerke, in der Heide auf Dauer 16,6 Mio. cbm Wasser zu fördern, hat berechtigt zu heftigen Debatten geführt“, sagte die Ortsvereinsvorsitzende Traute Müller (Undeloh).

Am Beispiel der Schmalen Aue zwischen Marxen und Nindorf / Ollsen solle nun einmal verdeutlicht werden, warum man sich wegen der Wasserförderung Sorgen mache, so Müller. Der Bachlauf und die umgebende Landschaft seien ökologisch wertvolle Gebiete und geschützte Landschaftsteile. Und sie seien empfindlich gegenüber Störungen.

Die kleine Exkursion findet statt am Samstag, den 12. Juni 2010. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr im Gasthaus „Zum Lindenhof“ in Marxen, Hauptstr. 18. Dort gibt es zunächst in lockerer Form eine Einführung zum Stand des Verfahrens zur Wasserförderung. Es informieren Prof. Dr. Jens – Rainer Ahrens, Vorsitzender der SPD – Kreistagsfraktion und Ulli Bonert, Vorsitzender des Kreisverbandes des Nabu, begleitet von den Nabu – Mitgliedern Harald Dohse und Renate Prior.

Gegen 15.00 Uhr soll dann ein kurzer Abstecher (mit PKW) zur Aue bei Marxen gemacht werden, um einen Eindruck von Bachlauf und der Landschaft im unteren Bereich der Aue zu gewinnen.

Danach geht es mit PKW nach Nindorf (Zum Auetal). Dort beginnt dann die kleine Wanderung auf dem Aue-Rundweg über die Fußgängerbrücke bei Nindorf und später über die kleine Fahrzeugbrücke bei Ollsen.

Dort wird der SPD – Ortsverein ein kleines Picknick für die Wanderer bereithalten. Auf dem Weg zwischendurch gibt es Informationen und viel Zeit für Gespräche. Von dort geht es zurück zu den Fahrzeugen.