Zum Inhalt springen

5. April 2015: Kurs bestätigt – Winsener SPD wählt neuen Vorstand

Die Mitglieder der Winsener SPD haben im Verlauf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die bisherige politische Ausrichtung wurde bestätigt.

„Mit dem Ergebnis der Jahreshauptversammlung können wir mehr als zufrieden sein", freute sich Benjamin Qualmann (Ortsvereinsvorsitzender) im Anschluss an die Versammlung über den konstruktiven Verlauf und die eindeutigen Wahlergebnisse. „Wir sind als Team angetreten, um insbesondere die Kommunalwahlen im kommenden Jahr erfolgreich zu bestreiten. Wir wollen den Bürgern eine klare Alternative zur derzeitigen konservativen Mehrheit im Rat bieten, denn Winsen kann mehr! Wir haben diesen Weg in den vergangenen zwei Jahren begonnen und klare Schwerpunkte gesetzt: so bspw. im Bereich Kinderbetreuung, Wohnungsbau und Zusammenleben der Stadtgesellschaft. Nun haben wir für diesen Weg auch für die kommenden zwei Jahre von unseren Mitgliedern ein deutliches Votum bekommen.“

Zum neuen Vorsitzenden wurde Benjamin Qualmann (34) gewählt. 1.. Stellvertretender Vorsitzender wurde der Vorsitzende der Jusos im Landkreis Harburg, Heiko Kösling (28), 2. Stellvertretender Vorsitzender Thomas Bohn (35). Als Finanzbeauftragte wurden Brigitte Netz (66) und als Schriftführerin Gabriele Meier (51) bestätigt. Beisitzer im Vorstand sind Monika Bistram (73), Sabine Lehmbeck (45), Hector Guillermo Monzon (63), Matthias Westermann (45), Claus Wilker (42) und der Vorsitzende der AG 60plus im Landkreis Harburg, Michael Wunderwald (71).

Vorstand SPD Winsen Foto: SPD-Ortsverein Winsen (Luhe)
v.l.n.r: Claus Wilker, Monika Bistram, Benjamin Qualmann, Brigitte Netz, Thomas Bohn, Michael Wunderwald, Sabine Lehmbeck, Gabriele Meier, Matthias Westermann, Heiko Kösling - es fehlt Hector Guillermo Monzon

Vorherige Meldung: Haushalt der Stadt Winsen (Luhe) - Rede des Fraktionsvorsitzenden

Nächste Meldung: Aus Hannover kommt weitere Hilfe zur Flüchtlingspolitik

Alle Meldungen