Zum Inhalt springen
Sabine Lehmbeck Foto: SPD-Ortsverein Winsen (Luhe)
Sabine Lehmbeck

27. Februar 2022: Förderung der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg

Schlagwörter
Zum Haushalt 2022 haben wir beantragt, die Förderung der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg in der Trägerschaft des feffa e. V. durch die Stadt Winsen (Luhe) wieder aufzunehmen. Dazu soll mit dem Haushalt 2022 eine Summe i. H. von 10.000 Euro bereitgestellt werden.

Auf unsere Anfrage im Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen, Beteiligungen und Personal am 08.02.2022 wurde noch mal bestätigt, dass die Stadt Winsen (Luhe) aus der Kofinanzierung des Vereins feffa e. V. im Jahr 2014 ausgestiegen ist. Die Finanzierung wurde seitdem vom Landkreis Harburg und der Stadt Buchholz fortgesetzt.

Zurückblickend lag die Kofinanzierungsquote bis 2014 bei 25 %. Ab 2015 wurde sie auf 15 % gesenkt. Derzeit fördert die EU die Ko-Stellen ab 7/2022 mit 50 % und das Land mit 20 %.

Es ist somit noch eine verbleibende Kofinanzierung von 30 % aufzubringen, die neben dem Landkreis Harburg und der Stadt Buchholz auch vom Unternehmensnetzwerk Frau & Wirtschaft Landkreis Harburg e. V. getragen wird. Schließlich muss auch der feffa e. V. Eigenmittel einfließen lassen, um die Quote von 30 % zu erreichen.

„Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Landkreis Harburg ist eine kompetente und gut vernetzte Anlaufstelle für Frauen, gerade wenn es um Themen wie beruflicher Wiedereinstieg nach der Elternzeit, Weiterbildung, berufliche Integration von Frauen mit Migrationshintergrund sowie berufliche Neuorientierung, Karriereplanung sowie Existenzgründung geht. Gerade in der gegenwärtigen Situation, in der der Fachkräftemangel ein sehr präsentes Thema ist, sehen wir hier viele Impulse und Chancen durch das Wirken von feffa", so Sabine Lehmbeck, Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion.

feffa berät und unterstützt mit Ihrem vielfältigen und qualifizierten Beratungsangebot hier aktiv vor Ort in Winsen. Für einen wachsenden, modernen Wirtschafts- und Gründerstandort halten wir es für angezeigt, ihre gegenwärtigen Aktivitäten zu unterstützen und mit einer Beteiligung an der Kofinanzierung weiterhin in die Zukunft zu tragen.

Vorherige Meldung: Schulstandort Grundschule Stöckte: Sicherheit und Erreichbarkeit sind für uns oberste Priorität

Nächste Meldung: Wohnraum für Winsen - Handlungsprogramm umsetzen

Alle Meldungen